Theaterprojekt „Mein Traumberuf und so will ich leben“


Ein Theaterprojekt zum Thema „Wohnen“ und „Arbeiten“ von der Förderschule Peter-Pan-Schule in Wolfsburg mit dem TPZ. – Theaterpädagogisches Zentrum für Braunschweig und die Region e.V.

2015_Traumberuf_©_Nick Salenga_249

Seit September 2014 arbeiten zwei Theaterpädagoginnen des Theaterpädagogischen Zentrums Maren Severin (Qualifikation als Heilerziehungspflegerin) und Eileen Winkler (Studierende Darstellendes Spiel an der HBK in Braunschweig) mit zwei Mitarbeiterinnen der Peter-Pan-Schule jeden Donnerstag mit 13 SchülerInnen zum Thema „Wohnen und Arbeit“. Die SchülerInnen sind zwischen 16 und 19 Jahre alt, einige von ihnen sind lernbehindert, andere unterliegen einer geistigen Behinderung.

Sie befinden sich in einem spannenden Lebensabschnitt, dem Übergang zwischen Schule und Beruf.
Speziell SchülerInnen mit einer geistigen Behinderung bietet unsere Gesellschaft begrenzte Möglichkeiten und aus diesem Grund wissen viele von ihnen nicht, wie es nach der Schule weitergeht. Was sie wollen, wissen sie nur zum Teil. Was sie nicht wollen, formulieren viele von Ihnen ganz klar.

In dem Projekt geht es darum, die SchülerInnen zu motivieren sich begründet zum Thema „Wohnen und Arbeit“ zu positionieren, indem zunächst den eigenen Träumen und Wünschen auf den Grund gegangen wird, um sie danach mit der Realität abzugleichen. Entlang der zwei großen Fragen: „Wie will ich leben? Wie will ich arbeiten?“ finden die theaterpädagogische Arbeit sowie gemeinsame Exkursionen, bei denen sie mögliche Wohn- und Arbeitsformen kennen lernen, statt. Die SchülerInnen setzen sich künstlerisch mit Ihren Träumen, Wünschen und den gemachten Erfahrungen auseinander und bringen diese im April 2015 auf die Bühne.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Förderern des Projekts.

ESNeuerkerode_Dachmarke    RZ_Mittendrin_Logo_klein  Peter_Pan_Schule_WOB