„Glück.Los.Glück“


KULE Tage am Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel in Kooperation mit dem Spielraum TPZ.

Im Rahmen des Programms Schule: Kultur! wurden von Oktober bis November 2015 die KULEN Tage (Kulturlerntage) am Gymnasium im Schloss durchgeführt. Ziel war es, SchülerInnen über das Oberthema Glück, Zugang zu verschiedenen Kunstform zu ermöglichen. An drei Vormittagen arbeiteten fünf Theaterpädagogen des Spielraum TPZ. mit fünf Klassen des Jahrgangs 7, unterstützt wurden sie von den jeweiliger Lehrkraft.

 

2015_KULE Tage_Gym am Schloss_WF ©Sven Bode2 2015_KULE Tage_Gym am Schloss_WF © Sven Bode

Bereits im Vorfeld der KULEN Tage machten vorbereitende Workshops den Lehrkräften im Rahmen einer schulinternen Fortbildung Lust auf das Projekt. Die gelang mit Themen zu Kunstformen wie Film, Audiowalk, oder Slam Poetry, ebenso wie zum Atmung, Stimme, Sprechen oder Choreographie.

 

2015_KULE Tage_Gym am Schloss_WF © © Philip Häniche _03 Am Nachmittag des 12. November 2015 präsentierten die SchülerInnen ihre Ergebnisse im Rahmen des Glücks-Parcours „Glück.Los.Glück“ auf dem Gelände und in den Räumen des Gymnasiums der Öffentlichkeit. Jeder Zuschauer bewegte sich frei durch unterschiedlichste Stationen – auf der Suche nach seinem eigenen Glück.
Formate wie Kurzfilme, Bewegungs- und Gesangsperformance, Klanginstallationen, Poetry Slam und Fotografie-Performances forderten dazu auf, sich auf zum Teil neue/ fremde Kunstformen einzulassen.

Beteiligte Theaterpädagoginnen: Franziska Denecke (Projektleitung), Mirja Lendt, Sarah Braun, Theresa Meidinger, Saskia Greulich, Maria Holzgrewe ,Tajan Abdulla, Sophie Gittermann, Philip Häniche, Frederick Postulat, Marie-Delphine Rauhut

2015_KULE Tage_Gym am Schloss_WF © Philip Häniche

Echt cool – die KULEN Tage!

 

Gefördert durch:

Logo_SchuledurchKultur
MWK_Logo_JPG