7. Juli 2015: Die Findlinge – inklusive Theatergruppe mit neuem Stück


ZUKUNFT IST SPÄTER ALS JETZT

7. Juli, 10 Uhr und 17:30 Uhr

Eintritt: 8 Euro / erm. 5 Euro

LOT Theater, Braunschweig

Was ist Zukunft?

„Zukunft? Hä? Was ist das?“

„Das was ich bin das gibt’s auch in einer anderen Welt, wie ich nochmal, aber so im Metallanzug. Mit so einem normalen Kopf. Wir sind normal und die anderen sind wie Roboter.“

„ Etwas, was erst passiert. Wo man noch nicht genau weiß, was da passiert. Wie morgen, das ist auch Zukunft. In einer Minute ist auch Zukunft. Alles, was noch nicht geschehen ist und noch passieren wird.“

Wir begeben uns gemeinsam auf eine Zukunftsreise und begegnen dabei Brokkoli-Menschen, Samurai, Göttern, Opas und den alten Ägyptern. In unserer Zukunftsvision kommunizieren die Menschen mit den Gedanken. Da gibt es andere Städte und alles ist neu gebaut. Die Welt sieht ganz anders aus, aber da leben Menschen wie wir, die neue Feste feiern: Man geht an den See und schwimmt und die Sonne scheint den ganzen Tag.

2015_Findlinge©Benno00 (4)

Wann fängt die Zukunft eigentlich an? Gleich, Übermorgen, in 2 Minuten, in 200 Jahren?Man hat eine bestimmte Vorstellung von der eigenen Zukunft, doch im Nachhinein stellt man fest, dass alles ganz anders gekommen ist, als man dachte. Belastet uns eigentlich dieser ständige Gedanke an die Zukunft? Und wie schafft man es im „Jetzt“ zu sein? In unserer theaterpädagogischen Arbeit möchten wir alle aufkommenden Fragen und Antworten, die Ideen, Träume und Ängste der Findlinge zum Thema Zukunft erforschen und auf die Bühne bringen, um sie mit  dem Publikum zu teilen. Die Theaterarbeit steht dabei im Vordergrund, aber wir möchten auch anpacken und unsere eigene Zukunftswelt, unser eigenes Bühnenbild mit einfachen Materialien bauen. Im Theater ist alles möglich-dann sicher auch eine kleine Zeitreise…

 

 2015_Findlinge©Benno00 (2)  2015_Findlinge©Benno00 (1)

Die Theatergruppe „Die Findlinge“ ist ein theaterpädagogisches Projekt, das seit Anfang 2010 besteht und jungen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen ermöglicht, gemeinsam Theaterprojekte zu erleben und zu gestalten. Die Arbeit zielt darauf ab, dass jeder Teilnehmer seine Persönlichkeit und seine Stärken im Spiel herausfinden kann und mit theaterpädagogischer Begleitung Wege findet, sie in den gemeinsamen Gestaltungsprozess einzubringen. Am Ende jedes Projekts steht eine Theateraufführung, die von allen Teilnehmern gemeinsam entwickelt und aufgeführt wird.

Leitung: Eva Dreier, Helena Timmermann

Ein Projekt vom Theaterpädagogischen Zentrum für Braunschweig und die Region in Kooperation mit dem LOT-Theater | Spielleitung: Eva Dreier und Helena Timmermann | Praktikantin: Janneke Holz, Clara Kohlhaas, Wiebke Krebs | SpielerInnen: Alena Sen, Calvin Katsch, Carina Sager, Chiara Peisker, Jaylan Auth, Jiyan Ahmet Ubic, Johannes Huchtkemper, Josefine Schaarschmidt, Kimberly Thies, Luna- Violetta Bussenius, Sascha Lepjohens, Vanessa Prosselt

Eintritt: 8 Euro / erm. 5 Euro /

für Gruppen ab 10 Kindern und Jugendlichen 3 Euro

Karten reservieren

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Förderern des Projekts.

 sbk_logo  Stadt Braunschweig Kulturinstitut