12. & 13. Juni 2015: Theateraufführung Crazy Community : interkulturelles Theaterprojekt mit Kindern


Ort: LOT Theater

Ein Projekt vom LOT-Theater in Kooperation mit der Ditib Braunschweig e.V.

Seit September 2013 spielt die Gruppe Crazy Community zusammen Theater. Einige sind schon alte Hasen und seitdem dabei, andere sind ganz frisch dazu gekommen. Sie haben bereits einige Auftritte auf der Bühne des LOT-Theaters gehabt.TeilnehmerInnen sind im Alter von 7-13 Jahren. Die Crazy Community probt immer Donnerstags 16 bis 18 Uhr im Spielraum TPZ.

 

Ditib_MG_4951

©kleinekistepengpeng

Eine Zukunftsprognose der Crazy Community
Crazy Community’nin gelecek tahmini

Aufführung: 12. & 13. Juni 2015  18.00 Uhr
Kartenverkauf über das LOT-Theater: Eintritt: 6 Euro / erm. 3 Euro

Wenn ich später groß bin, habe ich 2 oder 3 Kinder. Ich möchte mit 23 oder 25 oder so heiraten. Ja, ich werde glücklich vergeben sein! Ich möchte in Braunschweig bleiben oder in London oder Chicago leben. Meine Kinder werden in Atlanta geboren sein und sprechen 4 Sprachen. Gutes Auto, gutes Haus, gute Frau, guter Mann. Ich will in einer Villa wohnen, dann muss man nicht so viele Treppen gehen. Auf meinem Konto sind dann 666.000.000.000€. Ich wünsche mir, dass ich reich bin, also auch nicht so reich wie die Geissens aber genügend für meine Familie. Vielleicht werde ich LehrerIn, TheaterschauspielerIn, KindergärtnerIn, MalerIn, BasketballspielerIn, VWlerIn, BänkerIn.

2032: Was ist das für ein Jahr für dich (mich)? Hast du ENDLICH dein eigenes Buch herausgegeben? Wenn nicht, wird das langsam mal Zeit! Wie sieht die Welt aus? Ich hoffe, dass es keinen Krieg gibt. Magst du (mag ich) immer noch Geschichte, Deutsch und Englisch? Bist du immernoch mit deiner (meiner) besten Freundin befreundet? Ich hoffe schon… Ich will bis ich sterbe mit ihr befreundet sein. Ich bin gerade erst 10, aber ich weiß schon alles, was ich will.

Spielleitung: Céline Bartholomaeus | Assistenz: Eda Altindag | Praktikantin: Clara Kohlhaas | SpielerInnen: Karla Fröhlich, Kübra Aksu, Esra Oguz, Melissa Dizlek, Amine Kargi, Duygu Peker, Kaya Schoof, Maija Guzzone, Ali Eren Barlas, Ahsen Turgut, Deniz Ceylan

Gefördert durch das Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) im Rahmen des Gesamtprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMBF“